Medien, Kunst und Industrie

    In dem vielseitigen Fachbereich wird die Tarifpolitik unterschiedlicher Branchen koordiniert.

    Hier geht es um Industriebetriebe und industrielle Dienstleistungen, um den Bereich Verlage, Druck und Papier, Künstler und Kulturschaffende sowie Medien. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), der Verband deutscher Schriftsteller (VS) und der Verband der Übersetzer (VdÜ) gehören dazu.

    Fol­gen­de Be­trie­be und Dienst­stel­len sind im Fach­be­reich ver­tre­ten:
    Me­dien­be­trie­be, Jour­na­lis­mus, Kul­tu­rel­le Ein­rich­tun­gen, Bil­den­de und Dar­stel­len­de Kunst, Li­te­ra­tur und Mu­si­k, Druck­in­dus­trie, Pa­pier, Pap­pe und Kunst­stoff­ver­ar­bei­ten­de Be­trie­be, al­le Be­trie­be der in­dus­tri­el­len Dienst­leis­tung und Pro­duk­tion, so­weit de­ren Be­schäf­tig­te bis­lang von der DAG ver­tre­ten wur­den.

    Kontakt

    Aktuelles aus dem Fachbereich

    • 22.05.2017

      Beschäftigte drängen auf Anwendung der Tarifverträge

      In der Firma Körner Druck in Maichingen gilt seit dem 1. April 2007 ein Anerkennungstarifvertrag auf der Basis der Tarifverträge der Druckindustrie. Durch eine tarifwidrige Betriebsvereinbarung wurde die Arbeitszeit von 35 Stunden auf 40 Stunden pro Woche verlängert. Seit dem Jahr 2012 wurden darüber hinaus die Lohn- und Gehaltserhöhungen nicht komplett weitergegeben.
    • 22.05.2017

      Medienholding Süd GmbH kauft Anzeigenblatt Stadtanzeiger auf

      Den Mitbewerber vom Markt genommen: Die Medienholding Süd (Unterkonzern der SWMH) und ihre Partnerverlage in der Region Stuttgart haben die Firma Jung-Verlag Makro-Medien-Dienst GmbH & Co. KG (Anzeigenblatt Stadtanzeiger) aufgekauft. Die Zustimmung des Kartellamtes zum Kauf der JVMMD liegt mittlerweile vor.
    • 19.05.2017

      Lohn- und Gehaltsabschluss für Beschäftigte der Firma Hummel

      Die 122 Beschäftigten der Firma Hummel GmbH & Co. KG in Magstadt erhalten mehr Geld. Zu der bereits gewährten Lohn- und Gehaltserhöhung von 1,0 Prozent zum 1. Januar 2017 erhalten die Beschäftigten ab dem 01. Mai 2017 weitere 1,35 Prozent. Mit der April-Abrechnung 2018 gibt es eine Einmalzahlung von 100,- Euro. Vom 01. Mai 2017 bis zum 31. Oktober 2018 (Laufzeit des Firmentarifvertrages) gibt es zudem eine Beschäftigungssicherung.
    • 04.05.2017

      Journalismus ist kein Verbrechen - Türkei-Solidarität

      Unmittelbar nach dem internationalen Tag der Pressefreiheit ist am 4. Mai der Generalsekretär der türkischen Journalistengewerkschaft TGS, Mustafa Kuleli, in Stuttgart, um über die aktuelle Lage der Medienschaffenden in der Türkei zu berichten.
    • 12.04.2017

      Journalismus ist kein Verbrechen

      Solidarität mit den rund 150 in der Türkei inhaftierten Journalisten ist weiter notwendig. Dazu gibt es morgen, 13. April, einen Infostand in der Stuttgarter Königstraße und eine Postkartenaktion.

    Termine alle

    ver.di Kampagnen