Veranstaltungen

    Seminarangebote 2021 des Bezirk Fils-Neckar-Alb

    Weiterbildung
    19.07.2021 – 23.07.2021Hotel Krone Tübingen, Uhlandstraße 1, 72072 Tübingen

    Weiterbildung 2021: „Mensch geht vor“, Betriebsverfassung (BR 2) - Personelle Angelegenheiten

    Seminare für Betriebsräte
    Termin teilen per:
    iCal
    Das Bunte Haus Bielefeld Tagung Seminar Kay Herschelmann Seminarangebote 2021 des Bezirk Fils-Neckar-Alb


    Mensch geht vor!
    Betriebsverfassung: Personelle Angelegenheiten (BR 2)

    Termin
    Montag, 19.07.2021, 10:30 Uhr bis Freitag, 23.07.2021, 15:00 Uhr

    Ort
    Hotel Krone Tübingen, Uhlandstraße 1, 72072 Tübingen Telefon: 07071 1331-0

    Rechtsgrundlage für die Freistellung
    § 37 Abs. 6 BetrVG

    Veranstaltungsgebühr/ Rechnung
    Die Veranstaltungsgebühr beträgt 1090,00 (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Unsere Rechnung über die Veranstaltungsgebühr wird an die bei der Anmeldung angegebene Adresse versandt.

    Seminarplan
    In Ergänzung des Seminars ´Aller Anfang ist ... gar nicht so schwer´ können Sie in diesem Seminar das erforderliche Wissen zum Thema Personelle Angelegenheiten erwerben und erhalten einen praxisorientierten Überblick Ihrer Handlungsmöglichkeiten bei Einstellungen, Versetzungen, Ein- und Umgruppierungen sowie bei Kündigungen.

    • Allgemeine personelle Angelegenheiten: Überblick über die Rechtsnormen und ihre betriebliche Bedeutung
    • Erfahrungen der Teilnehmenden mit personellen Angelegenheiten
    • Einordnung der personellen Angelegenheiten in den Gesamtzusammenhang des BetrVG
    • Personelle Einzelmaßnahmen im BetrVG, u.a.:
      • Überblick über die Rechtsnormen im BetrVG
      • Verfahren und Fristen
      • Definition von Einstellung, Versetzung, Eingruppierung (§ 99 BetrVG)
      • Vorläufige personelle Maßnahmen (§ 100 BetrVG)
      • Durchsetzungsmöglichkeiten des Betriebsrats (§ 101 BetrVG)
      • Individualrechtliche Folgen der kollektivrechtlichen Beteiligung des Betriebsrats
      • Wirkung des Tendenzschutzes bei personellen Maßnahmen (§ 118 BetrVG)
    • Beteiligung des Betriebsrats bei Kündigungen, u.a.:
      • Einführende Darstellung: Individualrechtliche Grundlagen des Arbeitsverhältnisses, Arten der Beendigung des Arbeitsverhältnisses und Kündigungsgründe
      • Mitwirkung des Betriebsrats bei ordentlichen und außerordentlichen Kündigungen sowie Änderungskündigungen
      • Verfahrensfragen und einzuhaltende Fristen
      • Individualrechtliche Folgen der kollektivrechtlichen Beteiligung des Betriebsrats
      • Widerspruchsrecht des Betriebsrats bei Kündigungen (§ 102 BetrVG)
    • Beispiele und Übungen zur Umsetzung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei personellen Angelegenheiten
    • Beteiligungsrechte des Betriebsrats und Bestandteile der Personalplanung
    • Maßnahmen der Personalentwicklung als Teil der Personalplanung am Beispiel der beruflichen Aus- und Weiterbildung: Überblick über die Rechtsnormen im BetrVG, ihre betriebliche Bedeutung und die Rechte des Betriebsrats

    Weitere Informationen im Anhang
    Anmeldung über www.verdi-fna.de

    Weitere Informationen erteilt die ver.di Bildung + Beratung Gemeinnützige GmbH, Regionalvertretung Baden-Württemberg, Büro Reutlingen, Siemensstr. 3, 72766 Reutlingen, Jennifer Apró, Seminarmanagement, Tel.: 07121 94797-23; E-Mail: info.reutlingen@verdi-bub.de

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

    Kontakt

    Rückfragen

    • Bezirk Fils-Neckar-Alb

      Rück­fra­gen bei Ver­an­stal­tun­gen und Bil­dungs­an­ge­bo­ten

      07121 / 94 797 77

    Coronavirus/COVID-19

    Information zu unseren Veranstaltungen

    Auch wir als Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft sind der Auffassung, dass die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems oberste Priorität haben muss und dazu gehört es, Ansteckungsgelegenheiten, wie auf Veranstaltungen, zu minimieren.

    Deshalb werden wir in den folgenden Wochen und Monaten jeweils im Einzelfall sehr genau prüfen, welche Veranstaltungen wir durchführen, welche verschoben und welche ganz abgesagt werden.

    Zum Teil kann dies auch sehr kurzfristig notwendig werden.

    Wir hoffen auf Verständnis