Gemeinsam durch die Krise!

    Kitas und Grundschulbetreuung außen vor

    Coronavirus

    Kitas und Grundschulbetreuung außen vor

    ver.di Baden-Württemberg kritisiert, dass bei der Teststrategie der Landesregierung der Bereich der Kitas und Grundschulbetreuung wohl außen vor bleiben soll.

    Martin Gross, ver.di Landesbezirksleiter: „Der Applaus für unser pädagogisches Fachpersonal, das in der Krise in Kitas und Schulen durchgängig im Einsatz war, soll wohl als Anerkennung reichen. Ab heute sind sie wieder Kostenfaktor. Und mit ihren Ängsten vor Infizierungen allein.“

    Hanna Binder, stellvertretende ver.di Landesbezirksleiterin: „Bereits am zweiten Tag der kompletten Wiedereröffnung von Kitas und Grundschulen erfahren die dort Beschäftigten, mal wieder aus der Presse, was sie der Landesregierung offensichtlich wert sind. Sehr wenig. Denn Geld für zusätzliche Testungen in diesen beiden hochsensiblen Bereichen ist nicht vorgesehen.

    ver.di fordert die Möglichkeit für alle Beschäftigten in den Bereichen der pädagogischen Arbeit, in denen der Mindestabstand nicht gewahrt werden kann, sich regelmäßig testen zu lassen.

    Coronavirus/COVID-19

    FAQs rund um Corona