Nachrichten

    Arbeit 4.0 - Ende der Solidarsysteme?

    Reutlinger Gespräche

    Arbeit 4.0 - Ende der Solidarsysteme?

    Reutlinger Gespräche am 27.03.2019

    Ende der Solidarsysteme?

    Liebe Kollegin, lieber Kollege,

    Die Arbeitswelt wird durch die Digitalisierung schrittweise transformiert. Digitale Technik kann dabei helfen, Arbeit und Lebensqualität zu verbessern. Sie kann aber auch dafür genutzt werden, um Menschen zunehmend zu überwachen, sowie zu mehr prekärer Beschäftigung, wachsender Arbeitsbelastung und hohen Beschäftigungsverlusten führen.

    Wer die Arbeitswelt der Zukunft gestalten will, muss auch die neuen Wertschöpfungssysteme und Geschäftsmodelle gerade im Dienstleistungssektor in den Blick nehmen. Wir brauchen den gesellschaftlichen Dialog, wie wir innovative Dienstleistungen in Deutschland ausbauen wollen, aber auf Basis von Geschäftsmodellen, die auf Guter Arbeit basieren und zu den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft passen.

    Im Rahmen der „Reutlinger Gespräche 2019“, diskutieren Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung und Unternehmen, Gewerkschaften und gesetzlichen Interessenvertretungen darüber, welche Initiativen und Rahmenbedingungen nötig sind, damit die Digitalisierung den Bürger*innen und den Beschäftigten dient.

    Thema            
    Arbeit 4.0 - Ende der Solidarsysteme?

    Reutlinger Gespräche am 27.03.2018
    ab 17:00 Uhr: Come together
    ab 17:30 Uhr: Beginn der Podiumsdiskussion mit Input-Referat

    Veranstaltungsort
    Volkshochschule Reutlingen GmbH
    Spendhausstraße 6
    72764 Reutlingen

    Programm

    Beginn mit einem Input-Referat

    Anschließend Podiumsdiskussion
    mit:

    • Michael Donth, Bundestagsabgeordneter; CDU
    • Martin Rosemann, Bundestagsabgeordneter; SPD     
    • Beate Müller-Gemmeke, Bundestagsabgeordnete; Bündnis 90 / Die Grünen    
    • Pascal Kober, Bundestagsabgeordneter; FDP
    • Jessica Tatti, Bundestagsabgeordnete; Die Linke
    • Benjamin Stein, Bezirksgeschäftsführung, ver.di Fils-Neckar-Alb    

    Moderation durch

    • Andreas Henke, Pressesprecher ver.di Baden-Württemberg

    Ausklang bei Gesprächen und kleinem Umtrunk  

    Anmeldung
    Arbeit 4.0 – Ende der Solidarsysteme?  

    Anmeldung bis zum 25.03.2019 unter:
    online: www.verdi-fna.de
    per Mail: bz.fils-neckar-alb@verdi.de, Stichwort: Reutlinger Gespräche
    oder per Post

    Arbeit 4.0 - Ende der Solidarsysteme? magele-picture Arbeit 4.0 - Ende der Solidarsysteme?  – Reutlinger Gespräche am 27.03.2019